Schedule

Solidarität in der Corona-Krise

Update zu möglichkeiten des Engagement online und "in echt"

Schedule

|

Uhr

|

Liebe interessierte und engagierte Mitmenschen,

auch unsere Präsenz-Veranstaltungen haben wir bis auf weiteres alle abgesagt, um die Ausbreitung von Corona zu verlangsamen. Wir, die Promotor*innen Henrike, Willam und Hauke sind weiter im Homeoffice aktiv und am besten per Email zu erreichen.

Henrike: kleingraeber(at)iz1w.de

William: dountio(at)iz1w.de

Hauke: reitz(at)iz1w.de

Situation geflüchteter Menschen in der Pandemie

Die Krise trifft Menschen in schwierigen Situationen besonders stark. Geflüchtete in Massenunterkünften hierzulande und in Griechenland haben weniger Möglichkeiten sich zu schützen.

Mittlerweile wurde aufgrund der schlechten Situation in den Lagern an der Ägäis sogar gerichtlich ein Abschiebestopp von Deutschland nach Griechenland verhängt.

Auch in Deutschen Asly-Unterkünften, in denen Geflüchtete festgehalten werden, hat sich die Situation durch die Pandemie klarerweise verschlimmert. Im Fall eines Ausbruchs wird in der Regel Quarantäne für die gesamnte Einrichtung verhängt, was dann für die Betroffenen einem Gefängnisaufenthalt gleich kommt.

Bei Pro Asyl gibt es weitere "Informationen für Geflüchtete und Unterstützer*innen".

Auch die Kampagnen der Seebrücke freuen sich immer über Unterstützung.

Obdachlos in Zeiten von Corona

Auch Menschen ohne festen Wohnsitz leiden besonders unter der aktuellen Situation. Viele Menschen in Dortmund und anderswo haben keine Wohnung in die sie sich zu ihrem Schutz zurückziehen können. Hilfsangebote sind derzeit massiv eingeschränkt. Selbst ein zeitweiliger Aufenthalt im Warmen, wie es in "normalen Zeiten" angeboten wird, ist in Moment für die meisten auf der Straße lebenden Menschen nicht möglich.

Neue zivilgesellschaftliche Initiative in Dortmund

Zu Beginn der Pandemie, Anfang 2020, hat sich in der Dortmunder Nordstadt eine Initiative mit dem Namen "Face2Face" gegründet, die jedes Wochenende mit Kaffee, Essenspaketen, Kleidung, weiteren Artikeln des täglichen Bedarfs und Zeit für einige Gespräche losziehen. Die Gruppe freut sich immer über Unterstützung und Zuwachs. Weitere Informationen zur Arbeit von Face2Face auf und Kontaktmöglichkeit Instagram oder bei Promo Hauke.

Ähnliche Beiträge